Springe zum Inhalt

Die Feuerwehr Micheldorf nimmt die Aufgabe, für den Schutz der Bevölkerung zu sorgen, sehr ernst.

Als Feuerwehrmitglieder müssen wir besonders darauf achten, dass wir in unseren Reihen keine Ansteckung haben. Falls jemand von der FF Micheldorf mit dem Virus angesteckt wird, könnte das dazu führen, dass große Teile der Feuerwehr nicht mehr einsatzbereit sind, weil alle unter Quarantäne gestellt werden die diese Person getroffen haben.

Aus diesem Grund wurden alle Übungen, Jugendstunden und andere Veranstaltungen im Feuerwehrhaus Micheldorf abgesagt. Auch die Haussammlung und die Frühjahrsmusterung werden auf spätere Termine verschoben.

Update am 17.03.: Auch die Jahresvollversammlung wird auf einen späteren Termin verschoben!

Update am 25.03.: Laut Dienstanweisung des BFKDT sind sämtliche Veranstaltungen der Feuerwehren (Übungen, Schulungen, Florianimesse, Maibaumaufstellen, Bewerbe, Bewerbsgruppentraining, etc) bis 31.05. zu unterlassen.

Wir sind voll einsatzbereit und sorgen mit diesen Maßnahmen dafür, dass es auch so bleibt!

Am Samstag 16. November 2019 hat der erste Atemschutz-Trupp aus Micheldorf das Abzeichen in Gold absolviert. Nach ca. 2 Monaten Vorbereitung unter der Leitung von Atemschutzwart Rüdiger Ramsebner haben Hannes Schmidthaler, Helfred Holzinger und Daniel Reischl die Prüfung mit der maximal erreichbaren Punktezahl fehlerfrei erfolgreich bestanden. ...weiterlesen "Gratulation zum goldenen AS-Abzeichen!"

Am Samstag, dem 5. Oktober 2019, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12:00 und 12:45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in ganz Österreich ausgestrahlt. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden. In den Medien wird während der Proben ständig informiert.

Österreich verfügt über ein gut ausgebautes Warn- und Alarmsystem, das vom Bundesministerium für Inneres, gemeinsam mit den Ämtern der Landesregierungen, und den Landes-Feuerwehrverbänden betrieben wird. Österreich ist somit, als eines von wenigen Ländern, in der Lage, eine flächendeckende Sirenenwarnung, über mehr als 8200 Zivilschutzsirenen, abzustrahlen.

Die Bedeutung der Signale ist hier erklärt: Plakat_Deutsch

Am Dienstag den 2. Jan 2019 kollidierte ein PKW mit einem Güterzug aus Richtung Graz kommend beim beschrankten Bahnübergang Heiligenkreuz. Der PKW wurde ca 400m mit geschliffen bis der Zug zum Stehen kam. Zu diesem Unfall wurden wir und die FF Altpernstein über die Landeswarnzentrale alarmiert. ...weiterlesen "Schwerer Verkehrsunfall in Micheldorf, Bahnübergang Heiligenkreuz, 2. Jänner 2019"

20181126_192344Durch den plötzlichen und starken Schneefall knickten Bäume und Sträucher auf die Ziehberg-Landesstraße. Die FF Micheldorf musste die Straße mit Motorsägen wieder freischneiden.

Sind Sie und Ihr Fahrzeug bereits für den Winter gerüstet? Wann haben Sie zum letzten Mal versucht Schneeketten anzulegen?

bernhard50Die FF Micheldorf gratuliert im August den KameradInnen zu folgenden freudigen Anlässen:

  • Christine Edtbauer und ihrem Dieter zum kleinen Laurenz!
  • Bernhard Kuntner zum 50-er
  • Robert Riedl zum 80-er, davon die Hälfte im Feuerwehrdienst!

Schön, dass wir mit euch feiern dürfen!

Wir wünschen euch alles alles Gute für die Zukunft!

Am 07. Juli wurde Rainbach im Mühlkreis zur Feuerwehrhauptstadt von OÖ. Mittendrin statt nur dabei, natürlich auch die FF Micheldorf. Wir gingen mit 2 Bewerbsgruppen und 1 Jugendgruppe an den Start und kommen mit sehr zufriedenen Gesichtern nach Hause.

Die Bewerbsgruppe 1 hat sowohl in Bronze als auch in Silber einen fehlerfreien Lauf absolviert. Die ersten Reaktionen waren "Wir sind leider zu sehr auf Sicherheit gelaufen, da wäre eine viel bessere Zeit drinnen gewesen". Trotzdem hat es in Silber wieder für einen ausgezeichneten 3. Rang (Platz 26) gereicht. Herzliche Gratulation!

Bei der Bewerbsgruppe 2 war das Ziel für die neuen Feuerwehrmitglieder die Leistungsabzeichen in Bronze bzw. Silber. In beiden Läufen konnte dieses Ziel problemlos erreicht werden. Vielen Dank an alle "alten Hasen" welche die Gruppe unterstützt haben und mitgelaufen sind um die Gruppe auf 9 Mitglieder zu ergänzen. Besonders hervorzuheben ist, dass erstmals auch ein Kamerad aus der FF Kirchdorf/Krems bei uns mitgelaufen ist: Wir gratulieren daher auch Philipp Rachlinger ganz herzlich zum FLA Silber!

Die Jugendgruppe hat in Bronze und Silber ausgezeichnete Zeiten erreicht, welche für absolute Spitzenplätze in den Siegerrängen gut gewesen wären. Leider gab es aber beide Male Fehlerpunkte. Es konnten aber trotz jeweils 10 Strafsekunden immer noch die sehr guten Plätze 38 und 30 erreicht werden! Damit erreichte die Jugendgruppe in Silber ebenfalls einen 3. Rang. Herzliche Gratulation und weiter so!