Ausbildung

Die Ausbildung in der Feuerwehr passiert in mehreren Stufen:

In der Feuerwehr

Wenn man sich dazu entschließt zur Feuerwehr zu gehen, weiß man oft wenig über Dinge wie Brandklassen, Löschmitteln oder den Umgang mit Feuerlöschern.

Um aus ihm einen Profi zu machen, wird innerhalb der Feuerwehr sehr viel Zeit investiert. Mit dem Abschluss des Grundlehrganges beherrscht jeder Feuerwehrmann ein gewisses Grundwissen in folgenden Bereichen:

  • Organisation der Feuerwehr
  • Verhalten im Einsatz
  • Löschtechniken und -mittel
  • Umgang mit den Geräten
  • Erste Hilfe

Schiebeleiter

Lehrgänge

In der Landesfeuerwehrschule (LFS) und auf Bezirksebene werden Lehrgänge zu vielen Themen angeboten und auch genutzt.
Ein jedes Feuerwehrmitglied das Interesse hat, kann sich anmelden und so weiterbilden. Das Wissen, das dort angeeignet wurde, soll dann auch in der Feuerwehr bzw. Praxis umgesetzt und den anderen Kameraden weitervermittelt werden. Themen in diesen Lehrgängen sind z.B. (kleiner Auszug):

  • Funklehrgang
  • Maschinistenlehrgang
  • Atemschutzlehrgang
  • Lotsenlehrgang
  • technischer Lehrgang

IFEX

weiterführende Lehrgänge

Auch eine Gruppe im Einsatz zu kommandieren, muss erst einmal gelernt werden. Für spezielle Aufgaben in der Feuerwehr gibt es spezielle Lehrgänge. Die LFS bietet für diesen Bereich zum Beispiel folgende Lehrgänge an:

  • Gruppen-, Zugs-, und Kommandantenlehrgang
  • Einsatzleiterlehrgang
  • Atemschutzwart
  • Katastrophenschutz

IFEX-Wartung